© 2018 G. Zagler KG

Technische BESCHREIBUNG

Für das Einbringen unsere flüssigen Kunststoff - Beschichtung gibt es 4 von einander unabhängige Techniken.

 

Der Einsatz der jeweiligen Verarbeitungstechnik hängt in
erster Linie von den örtlichen Gegebenheiten, 
sowie von der Anzahl der Rohreinmündungen 
(Abzweiger, T-Stücke, Blindleitungen, usw.) ab.

 

Ohne Besichtigung des jeweiligen Objektes können keine Zuordnungen der anzuwendenden Beschichtungstechnik erfolgen.

Unsere Beschichtung besteht aus

2 Komponenten Grundierungsmaterial und 

3 Komponenten der Innenbeschichtung.

 

Die Haftung auf den diversen Rohrmaterialien wird durch die Veränderung des Mischverhältnisses für die Fullmasse und das Grundierungsmaterial erreicht.

SKIZZEN

 

 

 

 

 

 

 

 
Schema einer geraden Leitung
 

KURVENSKIZZE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Schema eines 90° Bogens

 

T-KREUZSKIZZE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Schema einer Rohr - Abzweigung


 

ARBEITSVORGÄNGE  - TECHNISCHE BESCHREIBUNG

Für das von uns entwickelte System der zerstörungsfreien Reparatur der Schwimmbad - Leitungen durch Verfüllung von Rissen / Brüchen mittels flüssigem Kunststoff benötigen wir einen frei zugänglichen Rohranfang. Sollte dieser nicht vorhanden sein so wird mittels Rohrtrennung dieser Zugang von uns hergestellt. 

 

ARBEITSSCHRITTE

 

  • Einbringen (Rohrfüllung) der Grundierung auf ca. 30 – 45 Minuten Reaktionszeit im Rohr belassen

  • Ausblasen der Grundierung und Einbringen (Rohrfüllung) des Härtersauf ca. 1 Std. im Rohr belassen.

  • Das Rohr (die Rohre) wird auf ca. 40° C vorgewärmt

  • Und mit unserer flüssigen Kunststoffbeschichtung innen beschichtet.

  • Druckprobe der Rohrleitungen wird durchgeführt und die ev. demontierten Gegenstande wieder montiert.

  • Aushärtezeit der Fullmasse.

 

Abweichungen der Arbeischritte behalten wir uns vor um eine ideale Verfullung zu garantieren.


!! Für die oben genannten Arbeitsschritte ist das Schwimmbecken zu entleeren !! 

Eventuelle Wasserkosten werden von uns nicht ersetzt!
 

Die Stärke der von uns eingebrachten Verfüllung der vorhandenen Risse / Brüche richtet sich nach der Leckage. In besonderen Fallen ist es möglich, die flüssige Kunststoffmasse mit Glasfasern derart zu verstärken, dass eine gewisse statische Wirkung erzielt wird.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now